JANEK 2.0: Februar 2006

Februar 2006

So entstehen Gerüchte

Freitag früh: Die Kita-Erzieherin berichtet, in der Gegend um die Kita treibe sich ein Exhibitionist rum. Die Polizei sucht ihn schon mit Lautsprecherdurchsagen. Angeblich war er schon in einer anderen Kita der Gegend und hat sich dort gezeigt.

Auf Anweisung der Kita-Leitung werden die Kinder durch die Erzieherinnen informiert. Ab sofort darf kein Kind nicht mehr allein durch die Kita gehen.

Sonntag abend: Ein Nachbar erzählt, in der Gegend renne ein Vergewaltiger rum. Stünde in der Bild-Zeitung.

Montag früh: Die 4-jährige Tochter erklärt, ein böser Mann sei in der Großen-Leege-Strasse. Wenn sie ein fremder Mann anspricht und sagt, er hätte Bonbons, dann geht sie nicht mit ihm mit.

Langsam bin ich in Sorge. Nicht darüber, dass den Kindern etwas passieren könnte, sondern darüber, dass sie Angst haben. Also rufe ich bei der Polizei an. Schildere die Gerüchte. Der Polizist am Telefon sagt, davon wisse er nichts, aber er würde sich erkundigen und sich melden. Das tat er auch.

Die Fakten: In der Silvesternacht kam es in unserer Gegend in Hohenschönhausen zu 3 Vergewaltigungen. Der Täter wird seit letzter Woche per Phantombild gesucht. Für den gesamten Bereich Hohenschönhausen gibt es eine Meldung zu einem Exhibitionisten, allerdings nicht im entferntesten in unserer Gegend.

Was mich an der Sache fasziniert, ist die Gerüchteküche. Was mich maßlos ärgert ist die Reaktion der Kita. Wenn man sich die Fakten anschaut, besteht für die Kinder keinerlei Gefahr. Sieht man davon ab, dass die Vergewaltigungen 8 Wochen her sind, so sind Frauen die Zielgruppe des Täters. Es ist unverantwortlich, die Kinder derart zu verängstigen. Wenn jemand zu warnen war, dann die Mütter nicht die Kinder.

Davon abgesehen, ist der Hinweis "Wenn Dir ein fremder Mann bei sich zu Hause Bonbons schenken will, dann gehst Du nicht mit" absolut unnütz. Zum einen sind Kindergartenkinder selten ohne Begleitung auf der Straße. Zum anderen muss man den Kindern sagen, was sie tun sollen, nicht was sie nicht tun sollen. Z.B., dass sie einfach zurück in die Kita gehen sollen, sollten sie vor der Kita angesprochen werden. Oder zu einer anderen Mutter mit Kind gehen, wenn sie Angst vor jemandem haben.

Dass Einzige, was diese "Mann mit Bonbons -> gehe nicht mit"-Sprüche bewirken, ist Angst vor Fremden. Und das ist kreuzgefährlich. Fremde Menschen, auch Männer, sind im Falle einer echten Gefährdung die größte Hilfe, die ein Kind haben kann. Macht man dem Kind Angst vor Fremden, beraubt man es seines effektivsten Schutzes.

Mo, 27. Feb 2006, 20:21 |

Vogelgrippen-Panik

Ich bringe ja morgens immer meine Kinder in die Kita. Letztens durfte ich beobachten, wie eine Mutter angesichts der Hähnchennuggets auf dem Speiseplan die Frage aufwarf, ob man denn Geflügel noch essen dürfe.

Auch wenn die Dame hier nicht vorbeikommen wird, stellen die sachlichen Informationen des Robert-Koch-Institutes eine gute Informationsquelle dar.

Die Kita-Leiterin war in meinen Augen sehr vernünftig und erklärte, dass sie Geflügel für kein Problem halte, so lange nichts Gegenteiliges veröffentlicht werde.

Sa, 25. Feb 2006, 02:01 |

Olle Meckerköppe in der Straßenbahn

Ältere Leute meckern ja gern mal rum, z.B. wenn ihnen in der Straßenbahn kein Platz angeboten wird. Mein aktuelles Erlebnis setzt dem ganzen noch ein Sahnehäuptchen auf.

Man stelle sich vor: Brechend volle Straßenbahn am frühen Morgen. Alle sind muffig. Irgendwann fährt die Straßenbahn in der Landsberger Allee ein. Die Bahn leert sich etwas, ein Platz wird frei. Jungscher Bengel setzt sich hin. Irgendein Oppa fährt ihn an:

Junger Mann, können Sie nicht einmal einem alten Menschen einen Platz anbieten?

Jungscher Bengel zieht eine Fresse, steht auf, Oppa setzt sich hin.

Straßenbahn fährt los, Oppa guckt aus dem Fenster, schüttelt den Kopf und murmelt in sich herein:

Hier hätte ich doch aussteigen müssen.

Mi, 22. Feb 2006, 10:46 |

Schmeißt diese Interviewer raus!

Es ist wirklich eine Schande. Da laufen die Damen bei Olympia eine exzellente 4x5km Staffel und was macht das ZDF? Fährt Drittliga-Interviewer auf:

Interviewer: Viola Bauer, das war ein fantastisches Rennen von Ihnen. Woran hat's gelegen? Waren Sie gut drauf oder war auch das Material gut in Form?

Geht's noch? Man lernt schon in der Klippschule, dass man offene Fragen stellt. Aber wahrscheinlich weiß auch der Interviewer, dass die Frage "Woran hat's gelegen" so dumm ist, dass darauf niemand eine Antwort weiß und die möglichen Antworten besser vorgegeben werden.

Früher, in der guten alten Zeit, wurde ein Wettkampf übertragen und dann war's gut. Heute muss man schon während des Rennens dämliche Interviews ertragen.

Sa, 18. Feb 2006, 10:26 |

Sie lesen gern?

Vor Jahren habe ich mich mal bei xjuggler.de registriert, weil das der einzige Ort war, an dem man billig an eine Meet the feebles-DVD kommen konnte. Seitdem erhalte ich regelmäßig einen Newsletter mit Dingen zum Freuen. Diesmal ist es ein Angebot für Leseratten:

Sie lesen gerne?

Der Verkäufer "Marlies" bietet hochwertige US Hardcore Magazine an.

Na, wenn das nicht verführerisch ist.

Fr, 17. Feb 2006, 09:20 |

Krasse Ente

Das 4-jährige Kind sitzt in der Badewanne. Es entdeckt die Quietsche-Ente. Es entdeckt, dass die Ente Wasser aufnimmt, wenn man sie unter Wasser zusammenquetscht. Es entdeckt, dass man das Wasser wieder rausspritzen kann. Es entdeckt, dass bei ausreichendem Druck das Wasser bis ans Ende des Bades fliegt.

Das Kind findet, dass die Ente "richtig krass pullern kann".

War's interessant? Mehr davon gibt's hier.
Do, 16. Feb 2006, 09:03 |

Briten besorgt über Verschlüsselung in Windows Vista

In other news: normale Menschen besorgt über die Fähigkeiten der britischen Regierung.

Die Dummheit dieser Politiker ist angsteinflössend. Laut Heise Online ist die britische Regierung in Sorge, dass mit Erscheinen von Windows Vista in diesem Jahr die Anzahl der verschlüsselten Dateien auf Computern zunehmen werde. Es könne für Ermittler schwierig sein, auf Dateien von sachkundig aufgesetzten Systemen zuzugreifen.

Ich frage mich, worauf die hinaus wollen. Schon heute kann ein sachkundig aufgesetztes Windows Dateien verschlüsseln. Es gibt freie Verschlüsselungssoftware, die wirklich jeder bedienen kann. Jeder, dem seine Privatsphäre wichtig ist setzt, derartige Software ein. Niemand, der etwas zu verbergen hat, verzichtet darauf.

Die Sachlage heute unterscheidet sich nicht von der befürchteten Situation in der Zukunft. Es wäre alles einfacher, wenn die Entscheidungsträger Bücher lesen würden wie Beyond Fear oder Secret & Lies. Nonsens, wie der verlinkte, bliebe uns erspart.

Die britische Regierung muss sich die Frage gefallen lassen, welche Agenda sie wirklich verfolgt. Oder, ob ihre Politiker und Angestellten wirklich so dämlich sind.

War's interessant? Mehr davon gibt's hier.
Do, 16. Feb 2006, 09:00 |

Angriffe durch Zombies und Roboter -- Aber mir glaubt ja keiner

Im letzten Jahr habe ich Hartmut Koschyk, innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, auf die Bedrohung durch Zombieangriffe aufmerksam gemacht.

Er hat die Warnung ignoriert.

Nun publiziert ein Robotikforscher der Carnegie Mellon University ein Buch über die Kunst, einen Roboteraufstand zu überleben.

Ich schätze, auch das tut Herr Koschyk als Satire ab.

Er kann das gern tun. Er kann sich um die angebliche Gefährdung der IT-Infrastruktur sorgen, so lange er Lust hat. Er kann Warnungen vor Zombieangriffen ignorieren. Er kann die Gefahr eines Roboteraufstandes klein reden.

Aber eines Tages wird es passieren. Eines Tages werden Zombies angreifen. Eines Tages werden die Roboter aufbegehren. Und dann wird er sich verantworten müssen. Dann wird er zugeben müssen, dass ich Recht habe. Dass wir in großer Gefahr sind.

War's interessant? Mehr davon gibt's hier.
Mi, 15. Feb 2006, 08:36 |

With Your Looks And My Brains

Immer wenn meine Frau schwanger war und klar war, es wird ein Mädchen, hoffte ich. Ich hoffte, das Kind bekäme möglichst viel ab vom Aussehen meiner Frau und möglichst viel von meiner Intelligenz. Dieser Gedanke war hauptsächlich inspiriert durch die 3. Strophe des Songs With Your Looks and My Brains von MTX:

I wonder if under pressure we could make it on our own. Could we stand it, empty-handed and stranded and all alone?

But let's not find out what that would be about. I'll stick with you. You let yourself be stuck to. You and me have a legacy that we can pass on to our kids. They could get lucky.

With my brains, your looks, your nights, my rooks, they could really win a lot of games. But just think, what if they end up with my looks and your brains?

Das Stück ist die perfekte Symbiose aus Fortpflanzung und Schach.

Nun bin ich der erste, der zugibt, dass die Sache mit Aussehen und Intelligenz nicht ganz fair ist gegenüber meiner Frau. Sie ist nämlich viel schlauer als ich. Von daher würden die Kinder sehr davon profitieren, wenn sie später so aussehen und so klug wären wie meine Frau.

Allerdings möchte ich schon, dass meine Töchter etwas von mir mitbekommen; es wäre jedoch besser für die beiden, wenn es nicht mein Aussehen ist.

War's interessant? Mehr davon gibt's hier.
Di, 14. Feb 2006, 11:57 |

Schöne Werbefaxe: Heute Geldeintreiber

Werbefaxe sind etwas Feines, regelmäßig erfährt man Neues aus der Welt. Zum Beispiel, dass Krebs heilbar ist.

Nun kam ein schickes Fax zum Thema Schuldeneintreiberei und Inkasso.

Werbefax

Den kreativen Umgang mit Smileys kann man nur bewundern.

War's interessant? Mehr davon gibt's hier.
Mo, 13. Feb 2006, 11:20 |

Was für ein fürchterlicher Bandname

Über Geschmack läßt sich streiten. Oder so sagt man. Aber dass Zipfelbuben ein fürchterlicher Name für eine Band ist, auch wenn sie Volksmusik macht, steht außer Frage.

Wäre ich einer der Jungs in der Band, ich würde mich schon mal von der Vorstellung verabschieden, eine der Fans zu vernaschen. Ich meine: Wer bitte geht mit einem Zipfelbuben ins Bett? Deutlicher geht's doch kaum.

War's interessant? Mehr davon gibt's hier.
So, 12. Feb 2006, 10:44 |

Rekordgewinne bei Vattenfall

Ich muss neidlos anerkennen: Vattenfall hat ein todsicheres Gespür für gute PR. Ende Januar vermeldet Vattenfall eine Strompreiserhöhung zum 1. Mai. Liest man sich die entsprechende Pressemitteilung durch, kommen einem fast die Tränen: die Großmarktpreise für Strom seien so stark gestiegen, dass man nicht anders könne als die Preise zu erhöhen.

Heute vermeldet der Konzern einen um 114 Prozent gestiegenen Rekordgewinn. Insbesondere die Kraftwerke haben zum Ergebnis beigetragen.

Unter diesen Umständen habe ich als Vattenfall-Berlin-Kunde natürlich größtes Verständnis für die Preiserhöhung. Die Aktionäre wollen sicher auch im nächsten Jahr ordentliche Dividenden.

Gleichzeitig fordere ich selbstverständlich auch Lohnsenkungen für die Mitarbeiter. Für einen neuen Rekordgewinn müssen wir gemeinsam den Gürtel enger schnallen.

War's interessant? Mehr davon gibt's hier.
Do, 09. Feb 2006, 08:49 |

Punk Historian

Ich kenne mich aus und bin ein

Punk Historian

You scored 85!
You are one of the few who actually know the truth behind the roots of punk. Much respect and props to you. You might even know what gabbing is. If so, feel free to Gob all over the people who scored less than you, and message me sometime, we'll discuss the finer points of punk.

Link: The Punk History Test

Do, 09. Feb 2006, 01:08 |

Duke Nukem Forever erobert Spitzenplatz bei Vaporware Awards zurück

Bloggen reiner Links ist öde, aber wenn's um Duke Nukem Forever geht, muss eine Ausnahme erlaubt sein. Laut Heise, führt Duke Nukem Forever wieder die Spitze der Vaporware Awards an.

Gratulation.

Mi, 08. Feb 2006, 12:12 |

Hofacker vs. Fickfacker

Ach ja, eine Rechtschreibprüfung ist schon etwas feines (für eine größere Darstellung auf das Bild klicken).

Laut Internet ist der Fickfacker ein unzuverlässiger Mensch.

Kann alles sein, aber ein Wort, dass Grunde durch niemanden mehr benutzt wird, muss doch nicht in das Wörterbuch der neuen deutschen Rechtschreibung aufgenommen werden.

Di, 07. Feb 2006, 11:58 |

Even in Blackouts - Zeitgeist's Echo

CD-Cover Zeitgeist's EchoSamstag abend war ich mal wieder im Wild At Heart. Hauptsächlich wegen der Zatopeks, aber auch Even in Blackouts haben mich schwer beeindruckt. Die Musik lässt sich characterisieren als Punk mit Akkustik-Gitarren. Melodisch und kraftvoll; die Sängerin ein Engel umgeben von Derwischen. Brilliant.

Die aktuelle Platte, nicht ganz einfach zu bekommen, ist absolut empfehlenswert. Ich weiss nicht, wo anfangen und aufhören mit meiner Schwärmerei, so großartig ist die.

Mo, 06. Feb 2006, 01:45 |

Kreissäge vs. Zeigefinger

Eigentlich finde ich Blogs, die Bildchen oder Videos verlinken langweilig. Aber dieses Video ist beeindruckend: Eine Kreissäge, die erkennt, dass das da gerade ein Finger ist und kein Brett und daher aufhört zu sägen:

Kreissäge vs. Zeigefinger

Do, 02. Feb 2006, 09:51 |

Ach ja, die Deutsche Post

Die Deutsche Post hat es einfach nicht drauf. Da hat mein Freund Michael ein Stamm-Postamt, trotzdem wurde sein Päckchen in einem anderen Postamt hinterlegt.

Dieses Etablisment ist eines Weltkonzerns unwürdig, ich habe es gesehen. Neben Postdienstleistungen werden dort auch Textilien fragwürdigen Aussehens angeboten. Im Grunde wartet man die ganze Zeit darauf, zusätzlich zu seinem Päckchen noch eine Bomberjacke für nur 19,99 angeboten zu bekommen. Fürchterlich.

Es stellte sich dann heraus, dass das Päckchen doch im normalen Postamt hinterlegt wurde. Pech, der Fahrer hat wohl die falsche Karte eingeworfen.

Do, 02. Feb 2006, 09:04 |

Union fordert Staatsbürgerkunde-Unterricht

Seit die CDU von Ossis regiert wird, ziehen die aber ganz andere Sitten auf. Die neueste Idee: Die Einführung von Staatsbürgerkunde.

Im Grunde kann es nicht mehr lange dauern, bis die Bundesregierung in Staatsrat und der Bundestag in Volkskammer umfirmiert.

Mi, 01. Feb 2006, 10:02 |

Bose antwortet

Nachdem ich mich bei Bose über deren Marketingterror beschwert habe, hat sich der Laden gerührt:

Sehr geehrter Herr Schwarz,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wunschgemäss haben wir Ihre Anschrift aus unserem Informations-Verteiler genommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass ggf. noch vorselektierte Mailings bei Ihnen eintreffen können.

Das aktuelle Software Update für Ihr 3·2·1 DVD Home Entertainment System werden Sie in den nächsten Tagen erhalten.

Für weitere Fragen stehen wir gerne unter unserer gebührenfreien Rufnummer 0800-2673444 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

Ihr Bose Kundenservice

Das war eine sehr schnelle Antwort auf meine Beschwerde; von meinem Versprechen, Bose in Zukunft zu meiden, rücke ich jedoch nicht ab.

War's interessant? Mehr davon gibt's hier.
Mi, 01. Feb 2006, 09:56 |

Aus Bewag wird Vattenfall.

Und Stromerhöhung bleibt Stromerhöhung.
Auch in Zukunft sind wir einer der teuereren Anbieter der Stadt.

Vattenfall beantragt Tariferhöhung zum 1. Mai.

War's interessant? Mehr davon gibt's hier.
Mi, 01. Feb 2006, 09:34 |

Die Sache mit dem Wildfleischskandal

tagesschau.de titelt heute mit

Verdorbenes Wildfleisch seit 1995 in Umlauf?

Da stellt sich doch die Frage: Warum ist das keinem aufgefallen? Das muss doch stinken.

Mi, 01. Feb 2006, 09:26 |

Janek Schwarz

Janek, 36 Jahre alt, Berliner, Familienvater, Punk-Fan.

Im beruflichen Leben bin ich Gründer der EDI+EXPERTS, einem Software- und Beratungshaus für EDI-Lösungen.

Aktuelle Posts

Janeks Webseiten

Kontakt

EDI-Lösungen